Posted by on Apr 20, 2017 in , |

ESO/ES ist ein junger Mann, der in einer Nussschale auf dem weiten Meer treibt und zu verdursten droht. Dabei verschwimmen Nachdenken und Halluzinationen und es entsteht Raum für die großen Fragen. Hinter ESO/ES steht der Singer-Songwriter Benjamin Asare. „ESO/ES ist ein großes Stück Benjamin, aber er ist mehr“, sagt der junge Hamburger. „ESO/ES denkt über Dinge nach, mit denen sich Benjamin Asare selbst nicht unbedingt auseinandersetzen würde oder möchte.“ Die in Texte gefassten Gedanken des Schiffbrüchigen ESO/ES sind packend und hochemotional. ESO/ES nimmt einen auf der Konzept EP S.O.S mit auf hohe See, mitten hinein in den Kopf eines havarierten, jungen Mannes, der seine Angst und seine Hoffnung mit unglaublich viel Leidenschaft in lyrischer, poetischer Musik ausdrückt.
Das Projekt und die Demos für die EP entstanden während eines viermonatigen Auslandaufenthaltes in Spanien, in San Sebastian, einer Stadt im Baskenland, an der rauen Küste des Atlantiks. Die Tiefe und das Befreiende sind auf den Songs deutlich zu hören und wie der Künstler selbst sagt sind sowohl „Field Recordings“ als auch, auf einigen Tracks, unterschiedliche Musiker aus der Stadt auf der EP zu hören. So stellt er einen direkten Bezug zur Entstehungsgeschichte her und bewahrt den besonderen Moment und die erlebten Gefühle…